Transparenz

Als digitale Fachzeitschrift für Antikenrezeption in Science Fiction, Horror und Fantasy (ISSN 2569-9687) publiziert fantastischeantike.de gelegentlich auch Beiträge, die Medien thematisieren, die ihm von Verlagen, Autorinnen und Autoren, Herstellern etc. kostenfrei zur wissenschaftlichen Auswertung zur Verfügung gestellt werden. In diesen Fällen werden die entsprechenden Medien intern oder extern an thematisch ausgewiesene Expertinnen und Experten weitergereicht und in den Blogbeiträgen gleich zu Beginn deutlich als [REZENSIONSEXEMPLAR] gekennzeichnet.

Aufgrund der thematischen Ausrichtung des Blogs versteht es sich von selbst, dass es in diesen Fällen – wie auch bei allen anderen Beiträgen – alleine darum gehen kann, die jeweilige Rezeption der Antike zu besprechen. Wenn etwas jetzt besonders schlecht oder besonders gewitzt gemacht ist, gehört dies in den Artikel. Der Sinn unserer Beiträge liegt aber nicht darin, ein Buch, einen Film, ein Spiel etc. grundsätzlich als gut oder schlecht zu bewerten bzw. mit einem Bewertungssystem von 5 Sternen o.ä. zu versehen. Wir konzentrieren uns primär auf die wissenschaftliche Auswertung der Antikenrezeption. So kann ein eigentlich hervorragender Film bei uns theoretisch durchaus „schlecht wegkommen“, während sich ein „Schundroman“ durch eine spannende Form der Antikenrezeption auszeichnen kann. Kaufempfehlungen und klassische Bewerbung eines Produkts kann und soll es bei uns dementsprechend keine geben.

Ebenso versteht es sich von selbst, dass wir uns im Fall von kostenlosen Rezensionsexemplaren keinerlei Vorschriften zum Inhalt der Rezension machen lassen oder gar Geld für Werbung o.ä. annehmen. Die Besprechung eines Rezensionsexemplars erfolgt nach den gängigen Spielregeln sämtlicher wissenschaftlicher Rezensionsorgane wie z.B. H-Soz-Kult oder der Bryn Mawr Classical Review – oder eben gar nicht.

Grundsätzlich werden die meisten der hier besprochenen Medien privat von uns angeschafft und auch die laufenden Kosten für den Blog werden privat finanziert.

Falls Ihr Fragen oder Anregungen zum Themenfeld „Rezensionsexemplare“ haben solltet, lasst es uns bitte wissen.

[Bisher ist noch keine Besprechung eines Rezensionsexemplars erfolgt.]

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑