Wie ich mit Jesus Star Wars rettete (Roman)

Die Vorgeschichte In Wie ich Jesus Star Wars zeigte erzählte uns Autor Joachim Sohn von Florian Schneider, der per Zeitmaschine in die Antike reist, um Jesus von Nazareth die Star Wars-Filme zu zeigen und dadurch dazu zu bringen, fortan an die Macht, an Jedi-Ritter und Sith-Lords zu glauben. Für Florian handelt es sich dabei um ein Experiment, mit dem er beweisen möchte, dass Religionen erfunden und inhaltlich frei austauschbar sind. Alles scheint nach Plan zu laufen, doch als der Zeitreisende Read more [...]

Römische Arenen und Wilder Westen: Jasmin Jülichers „Stadt der Asche“

Ein Gastbeitrag der Autorin Jasmin Jülicher. Der Artikel schließt inhaltlich an einen früheren Beitrag der Autorin auf fantastischeantike.de an, der anhand des vom Alten Ägypten inspirierten Romans "Stadt der Sande" die Reihe "Der Hüter" vorstellt und die jeweilige Einarbeitung historischer Persönlichkeiten thematisiert. Zur Rezeption Ägyptens in "Stadt der Sande" und Hintergrundinformationen zur Reihe geht es hier. Paid with Blood – Bezahlt mit Blut Das ist das Motto von Narau, der Read more [...]

Sirenen in der Nordsee: Roxane Bickers „Wellenbrecher“

Wellenbrecher In Roxane Bickers "Wellenbrecher" wird auf der fiktiven Nordseeinsel Medderoog durch Zufall ein älteres menschliches Skelett gefunden. Da ihr Vorgesetzter den Fall zu verschleiern versucht, nimmt die zugezogene Polizistin Philippa Berger inoffizielle Ermittlungen auf. Schnell stellt sich dabei heraus, dass ihre Untersuchungen auf der Insel alles andere als erwünscht sind. Als sich Philippa davon nicht beeindrucken lässt, geschehen schließlich Morde, um ein düsteres Geheimnis zu Read more [...]

Der Hüter – Stadt der Sande: Der Bezug zum Alten Ägypten

Ein Gastbeitrag der Autorin Jasmin Jülicher. In einem weiteren Artikel stellt die Autorin die Rom-Rezeption in ihrem Roman "Stadt der Asche" vor. Die Reihe "Der Hüter" Meine Steampunk-Krimi-Reihe „Der Hüter“ spielt im Jahr 1888, allerdings einem Jahr 1888, in dem an der Erdoberfläche eine tödliche Gefahr lauert. Aus diesem Grund sind auf der ganzen Welt abgeschottete Zufluchtsorte entstanden, in denen die verbliebenen Menschen sich vor dieser Gefahr verstecken. Jede dieser neu entstandenen Read more [...]

Ju Honischs „Steam Age Quest“ zwischen Steampunk und Gothic Novel

Das 19. Jahrhundert als Bühnenbild In einem Forum für fantastische Antike etwas vorzustellen, was thematisch sehr eindeutig in die Neuzeit gehört, ist ein wenig gewagt. Dennoch will ich hier gerne auf meine historische Fantastik eingehen. Das 19. Jahrhundert hat weitaus mehr Schattierungen als die Antike. Das ist nicht nur in der Quellenlage begründet: Die Epoche ist auch randvoll mit Ereignissen (politisch, sozial und technisch). Diese veränderten alles weithin, und man kann sie bis heute Read more [...]

Lavinia – Ursula K. Le Guins Fortsetzung der Aeneis (Buchvorstellung)

Lavinia Bereits 2008 veröffentlichte Ursula K. Le Guin ihren letzten Roman Lavinia, die Lebensgeschichte eines stummen Nebencharakters aus Vergils Aeneis. Um das antike Epos im Original lesen zu können, frischte Le Guin, die Fantastik-Freunden vielleicht am besten für ihren Erdsee-Zyklus bekannt ist, mit über 70 Jahren noch mal ihre Lateinkenntnisse auf. 2009 gewann der Roman den Locus Award für das beste Fantasy Buch. Die Geschichte Lavinia, die Tochter des Königs von Laurentum, wächst Read more [...]

Antike Magie in Fantasy-Klassikern

Was haben Der Herr der Ringe, Harry Potter und die Scheibenwelt gemeinsam? Sauron hat es getan, in Hogwarts lernt man es, und dem Bibliothekar wurde es schon einmal gestohlen. Lichtläufer konnten es entschlüsseln, nachdem es lange Zeit in den Ruinen von Dorval verborgen lag. Und während keiner der Genannten den anderen kennt, laufen ausgerechnet in unserem Teil des Multiversums sämtliche Fäden zusammen und treffen sich in ... Ägypten! Genauer gesagt in Theben, wo der Nil von einem kurzen Abstecher Read more [...]

Der kleine Drache Kokosnuss und (un)gehörnte Wikingerhelme

Der kleine Drache Kokosnuss Der kleine Drache Kokosnuss lebt mit seinen Freund*innen Matilda und Oskar auf der Dracheninsel, wo sie vielerlei Abenteuer erleben, die teilweise historische Bezüge aufweisen. So erkunden sie in den verschiedenen Büchern etwa Ritter, Römer, die Steinzeit, das Alte Ägypten oder die Wikinger. Obwohl letztere eher weniger mit der Antike zu tun haben, widme ich mich heute dem Buch "Der kleine Drache Kokosnuss und die starken Wikinger", da Autor Ingo Siegner hier etwas Read more [...]

Der Hexer: Nilfgaard und zwei Römische Reiche

In der von Andrzej Sapkowski geschaffenen Welt des Hexer-Universums liegt der Fokus auf dem vom europäischen Mittelalter inspirierten nördlichen Teil eines namenlosen Kontinents. Die dort angesiedelten Königreiche und Fürstentümer sind wie mittelalterliche Feudalstaaten organisiert. Der südliche Teil besteht aus dem Königreich Nilfgaard. Für die großen Reiche der Hexer-Welt lässt sich aufgrund der jeweiligen Wappen-Gestaltung schnell die dazugehörige Inspiration des Autors aus unserem Read more [...]

The Engines of God: Das goldene Zeitalter der Archäologie

Archäolog*innen im Weltraum "The Engines of God" ist der erste Teil einer Romanreihe von Jack McDevitt, deren Handlung um das Jahr 2200 spielt. Die Menschheit hat den Schritt zu den Sternen gewagt und ist in der Lage, im Rahmen relativ kurzer Reisezeiten entfernte Planeten zu erreichen. Zu Beginn der Geschichte kennt die Wissenschaft außer der Erde drei weitere Planeten, auf denen es höher entwickelte Zivilisationen gegeben hat. So leben auf dem Planeten Inakademeri die Nok, während die Bewohner*innen Read more [...]

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑