Antikenrezeption in der Science Fiction (Buchvorstellung)

Da mein neuer Sammelband "Antikenrezeption in der Science Fiction" jetzt seit fast einem Monat beim Oldib-Verlag erhĂ€ltlich ist, wird es Zeit, mal ein wenig ĂŒber den Inhalt und ĂŒber die weiteren PlĂ€ne zu erzĂ€hlen. Die BeitrĂ€ge beschĂ€ftigen sich grĂ¶ĂŸtenteils mit Klassikern der Science Fiction, nĂ€mlich mit H.P. Lovecrafts "Berge des Wahnsinns" (David Engels), Robert Anson Heinleins "Starship Troopers" (Christian Weigel) und zwei Kurzgeschichten von Isaac Asimov (Michael Kleu). Mit Tad Williams' Read more [...]

Kentauren in der griechisch-römischen Mythologie und in der Fantasy

Kentauren (dt. auch Zentauren) zĂ€hlen wohl zu den faszinierendsten Wesen der Mythologie, weshalb es nicht ĂŒberrascht, dass sie regelmĂ€ĂŸig in der Fantasy und seltener auch in der Science Fiction in Erscheinung treten. Beginnen wir einen kurzen Überblick mit den ĂŒblichen VerdĂ€chtigen[1]: Kentauren kommen in der "Harry Potter"-Reihe, den "Chroniken von Narnia" und in "Percy Jackson" vor, wobei sie hier ĂŒberwiegend positiv dargestellt werden. Dies trifft auch auf Michael Endes "Die unendliche Read more [...]

Von Oidipus ĂŒber „Star Wars“ bis „The Haunting of Hill House“ – Orakel und sich selbst erfĂŒllende Prophezeiungen in Antike und Phantastik

Das Orakel von Delphi war lĂ€ngst nicht das einzige Orakel in der griechischen Welt, aber sicherlich eines der bedeutendsten. Andere Orakel waren z.B. Olympia, Dodona, Didyma oder das Orakel von Siwa in Ägypten. Delphi war dem Gott Apollon geweiht, wobei sich Spuren eines dortigen Apollon-Kultes ab dem 8. Jh. v.Chr. nachweisen lassen. Ab dem 7. Jh. v.Chr. sind auch Bauwerke archĂ€ologisch belegt. Die Weissagungen wurden von einer Priesterin des Apollon getĂ€tigt, die Pythia genannt wurde, wobei Read more [...]

Impressionen von der Comic Con in Dortmund, Dezember 2018

Ich konzentriere mich auf meinem Blog bekanntlich auf Parallelen zwischen der griechisch-römischen Antike auf der einen und Science Fiction, Horror und Fantasy auf der anderen Seite, weshalb hier in der Regel BĂŒcher, Filme oder Spiele im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen. AnlĂ€sslich der Comic Con 2018 in Dortmund, die ich gestern besucht habe, möchte ich den Fokus jedoch verschieben und mich den "Fans" der Phantastik widmen. Letztlich sind es die Fans, die die BĂŒcher lesen, die Filme anschauen Read more [...]

Skylla und Charybdis in „Solo – A Star Wars Story“

In "Solo - A Star Wars Story" (2018) fliegen Han Solo, Chewbacca, Lando Calrissian und Co. im Millenium Falcon durch den Kessel-Sektor, wobei sie bei der Durchquerung des Akkadesischen Mahlstroms einen berĂŒhmten Rekord aufstellen. FĂŒr uns ist jedoch interessanter, was wĂ€hrenddessen geschieht. Denn auf der Route befindet sich der sogenannte Schlund, eine gewaltige Ansammlung Schwarzer Löcher, der der Millennium Falcon natĂŒrlich möglichst aus dem Weg gehen muss, um nicht in den mĂ€chtigen Sog Read more [...]

Vom „Magnus“ zum „Grandmoff“ – Parallelen zwischen Pompeius Magnus und Wilhuff Tarkin aus Star Wars (Roman Haenßgen)

Roman Haenßgen, der Autor des folgenden Texts, studiert an der UniversitĂ€t zu Köln Provinzialrömische ArchĂ€ologie und Geschichte. In seiner Freizeit ist er ein begeisterter Star Wars-Fan. Dass „Star Wars“ sich immer wieder an antiken Vorbildern orientiert, ist allgemein bekannt. George Lucas selbst nennt die Epoche der ausgehenden römischen Republik zusammen mit dem Aufstieg Hitlers als Hauptinspiration fĂŒr die Transformation der galaktischen Republik in das galaktische Imperium. Doch Read more [...]

Kane der Verfluchte – Eine Fantasy-Adaption des biblischen Kain

Es war eine Zeit reich an Zauberern und Adepten dunkler KĂŒnste, doch einer war unter ihnen der grĂ¶ĂŸte. Es war eine Zeit der Krieger und der SchwertkĂ€mpfer, doch einer war stĂ€rker als alle. Seine mĂ€chtige Gestalt wirkte wie ein Relikt aus grauer Vorzeit. Sein Haar war rot wie das Blut seiner Feinde. Und in seinen blauen Augen brannte unauslöschlich ein alles verzehrendes Feuer. Das Zeichen des Kane. Kane, der Unsterbliche. Kane, der Verfluchte. Dieser Klappentext der ersten von zwei Bastei Read more [...]

Star Wars – The Last Command (Timothy Zahn)

[Zu Band 1 und Band 2 der Reihe geht es hier und hier.] Der letzte Band der Großadmiral Thrawn-Trilogie ist hinsichtlich der Antikenrezeption eher jĂŒdisch-christlich geprĂ€gt. Joruus C'baoth, ein wahnsinnig gewordener Klon des Jedi-Meisters Jorus C'baoth, ist von der Idee besessen, Luke Skywalker, Mara Jade und Leia Organa Solo zu seinen Jedi-SchĂŒlern zu machen. Sein Hauptaugenmerk liegt jedoch auf den zunĂ€chst noch ungeborenen Zwillingen Leias, die er unbedingt unter seine Kontrolle bringen Read more [...]

Star Wars: Dark Force Rising (Timothy Zahn)

Im zweiten Band von Timothy Zahns Großadmiral Thrawn-Trilogie finden sich immerhin ein paar erwĂ€hnenswerte Aspekte. [Zu Band 1 und 3 geht es hier und hier.] In einem GesprĂ€ch, das Luke Skywalker mit Mara Jade ĂŒber Darth Vader fĂŒhrt, kommt dem Jedi ein alter Sinnspruch seiner Heimatwelt Tatooine in den Sinn, der die Vererbbarkeit oder Weitergabe des Bösen von einer Generation auf die nĂ€chste thematisiert, womit sich natĂŒrlich die Frage stellt, wieviel Darth Vader in Luke Skywalker steckt. Read more [...]

Ganz schön alte Kisten: Raumschiffsnamen mit Antikenbezug

In den Weiten des Universums tummeln sich ganz schön viele Raumschiffe, deren Namen aus der Antike oder Altorientalistik entlehnt sind. Ob das damit zusammenhĂ€ngt, dass viele Planeten, Sternbilder etc. nach der griechisch-römischen Mythologie benannt sind? Oder sollen die antiken Namen etwas Mythisches oder AltehrwĂŒrdiges vermitteln? Im Folgenden beginne ich jedenfalls mal damit, diese zu sammeln, was sicherlich einige Zeit in Anspruch nehmen wird. Hinzu fĂŒge ich auch Raumstationen und extraterrestische Read more [...]

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑