Atlantis und Númenor – Antikenrezeption bei J.R.R. Tolkien

Tolkien & the Classical World

Mit Hamish Williams Sammelband Tolkien & the Classical World liegt seit 2021 endlich eine Publikation vor, die sich auf Basis einiger Einzeluntersuchungen vollständig auf die facettenreiche Antikenrezeption in den Werken J.R.R. Tolkiens konzentriert.

Erfreulicherweise erlaubt der Verlag Walking Tree Publishers den beteiligten Autor*innen, ihre jeweiligen Beiträge ab einem gewissen Zeitpunkt kostenlos zur Verfügung zu stellen. Daher veröffentliche ich nun an dieser Stelle meinen Aufsatz mit dem Titel „Plato’s Atlantis and the Post-Platonic Tradition in Tolkien’s Downfall of Númenor“ als PDF.

Tolkien & the Classical World
Photo: Michael Kleu

Atlantis und Númenor – Eine knappe Zusammenfassung

In meinem Aufsatz vergleiche ich zunächst die Parallelen zwischen Tolkiens „Downfall of Númenor“ und Platons Atlantis-Dialogen (Timaios und Kritias). Dabei zeigt sich, dass Tolkien sich bei seinen Erzählungen zum Untergang Númenors deutlich, aber keineswegs ausschließlich an der Vorlage des antiken griechischen Philosophen orientiert hat. Daher werden Tolkiens Geschichten in einem zweiten Schritt mit der umfangreichen post-platonischen Atlantis-Tradition verglichen, wobei sich etwa herausstellt, dass diesbezüglich Ignatius Donnelly eine größere Bedeutung zukommt.

Hervorzuheben ist aber auch, dass die Beschäftigung mit dem Untergang von Atlantis bzw. Númenor aufgrund eines wiederkehrenden Traums Tolkiens eine sehr stark ausgeprägte persönliche Komponente aufweist. Hinzu kommt, dass für Tolkien die kulturelle Bedeutung der Atlantis-Tradition im Vordergrund steht und nicht die Frage, ob die Insel tatsächlich existiert haben könnte.

Tolkien Atlantis Númenor

Alternativ könnt Ihr den Artikel hier öffnen oder herunterladen.

Korrektur

Anders als ich im Text behaupte, wird der Tempel in Númenor nicht auf dem höchsten Berg der Insel, sondern auf dem Hügel in der Mitte der Hauptstadt, die sich neben diesem Berg befindet, errichtet. Auf diesen Punkt wurde mit Recht in zwei Rezensionen hingewiesen.

Weiterführende Literatur

Abgesehen von der Literatur, die ich in meiner Untersuchung aufführe, ist zwischenzeitlich noch der folgende Aufsatz zu Atlantis/Númenor erschienen:

Michał Leśniewski: Tolkien and the Myth of Atlantis, or the Usefulness of Dreams and the Methodology of Mythmaking, in: Łukasz Neubauer (Hg.): Middle-earth or There and Back Again, Zürich und Jena 2020, S. 1-24.

Tolkien Atlantis
Photo: Michael Kleu
Michael Kleu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Bitte stimme den Datenschutzbestimmungen zu.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑