Der Hüter – Stadt der Sande: Der Bezug zum Alten Ägypten

Ein Gastbeitrag der Autorin Jasmin Jülicher. Die Reihe "Der Hüter" Meine Steampunk-Krimi-Reihe „Der Hüter“ spielt im Jahr 1888, allerdings einem Jahr 1888, in dem an der Erdoberfläche eine tödliche Gefahr lauert. Aus diesem Grund sind auf der ganzen Welt abgeschottete Zufluchtsorte entstanden, in denen die verbliebenen Menschen sich vor dieser Gefahr verstecken. Jede dieser neu entstandenen Städte funktioniert auf andere Weise, da sich unterschiedliche Gesellschaftsformen gebildet haben: Read more [...]

Ju Honischs „Steam Age Quest“ zwischen Steampunk und Gothic Novel

Das 19. Jahrhundert als Bühnenbild In einem Forum für fantastische Antike etwas vorzustellen, was thematisch sehr eindeutig in die Neuzeit gehört, ist ein wenig gewagt. Dennoch will ich hier gerne auf meine historische Fantastik eingehen. Das 19. Jahrhundert hat weitaus mehr Schattierungen als die Antike. Das ist nicht nur in der Quellenlage begründet: Die Epoche ist auch randvoll mit Ereignissen (politisch, sozial und technisch). Diese veränderten alles weithin, und man kann sie bis heute Read more [...]

Antike Magie in Fantasy-Klassikern

Was haben Der Herr der Ringe, Harry Potter und die Scheibenwelt gemeinsam? Sauron hat es getan, in Hogwarts lernt man es, und dem Bibliothekar wurde es schon einmal gestohlen. Lichtläufer konnten es entschlüsseln, nachdem es lange Zeit in den Ruinen von Dorval verborgen lag. Und während keiner der Genannten den anderen kennt, laufen ausgerechnet in unserem Teil des Multiversums sämtliche Fäden zusammen und treffen sich in ... Ägypten! Genauer gesagt in Theben, wo der Nil von einem kurzen Abstecher Read more [...]

„Schändliche Kindsmörderin“ oder „liebevolle Prinzessin“ – Die Rezeption der Medea in dem Anime „Fate/Stay Night“ (Christina Mittendorfer)

Das Fate-Multiversum Als eines der wohl bekanntesten Franchises der Welt ist das Fate-Multiversum sicherlich ein Begriff für jeden Fan japanischer Medien. Gestartet im Jahre 2004 als Visual Novel Game mit dem Titel „Fate/Stay Night“, gewann es innerhalb kürzester Zeit eine begeisterte Anhängerschaft. Nach dessen Erscheinen folgte daher innerhalb weniger Jahre die gleichnamige Anime-Adaption. In Folge zahlreicher weiterer Veröffentlichungen ist das Franchise zu einem derart komplexen Universum Read more [...]

Das altägyptische Aschenputtel (Roxane Bicker)

Aschenputtel von der Antike bis heute "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" – für viele gehört dieser tschechische Märchenfilm von 1973 zur Vorweihnachtszeit wie Adventskranz, Glühwein und Lebkuchen. Zahlreiche Interpretationen und Abwandlungen hat das Aschenputtel-Märchen schon erfahren, bis hin zur Disney-Umsetzung als Cinderella mit Kürbiskutsche. Das Grundmotiv reicht zurück bis in das alte Ägypten und zu Herodot, der allgemein als "Vater der Geschichtsschreibung" gilt. Herodot Read more [...]

Fantastische Literatur als Medium im Geschichtsunterricht der 4. bis 6. Klasse

Vorbemerkungen Michael Kleu Kann fantastische Literatur sinnvoll im Geschichtsunterricht eingesetzt werden? Um dieser Frage nachzugehen, konzentriert sich unsere Autorin Giulia Weyl im Folgenden auf den Roman "Harry Potter und der Stein der Weisen", dessen Verwendung sie für die Jahrgangsstufen 4 bis 6 untersucht. (Auf meine knappe inhaltliche Zusammenfassung folgt der Text von Giulia Weyl in voller Länge als PDF.) Nach einer Einführung in das Thema beschäftigt sich Giulia Weyl zunächst Read more [...]

Arnor und Gondor: Die Rezeption des Römischen Reiches in Tolkiens „Der Herr der Ringe“ (Lukas Föhring)

Vorbemerkungen Lukas Föhring hat eine ausführliche Untersuchung zur Rezeption des Römischen Reiches in Tolkiens "Der Herr der Ringe" am Beispiel der Königreiche Arnor und Gondor verfasst. Um die Lesbarkeit zu gewährleisten, werden auf dieser Seite nur eine kurze Einführung sowie eine Zusammenfassung der Ergebnisse wiedergegeben. Die vollständige Untersuchung haben wir hier als PDF angehängt: Middle-earth als Mythologie für England Im vergleichsweise jungen Literaturgenre der Fantasy Read more [...]

Wirksam ist der Zauber mit dem Heilmittel – Antike Medizin als Grundlage für Fantasy und Bodyhorror in „Mutterschoß“ (Elea Brandt)

Vorbemerkungen: Elea Brandts "Mutterschoß" Im Folgenden stellt uns die Autorin Elea Brandt ihren neuen Roman "Mutterschoß" vor, wobei sie ihren Fokus auf die Rezeption antiker Medizin legt. Werfen wir zunächst einen Blick auf den Klappentext von "Mutterschoß", bevor uns Elea im Anschluss Einblicke in ihre antiken Inspirationsquellen bietet.  Shiran will der angesehenste Arzt von Ghor-el-Chras werden, Ajeri eigentlich nur in Ruhe ihrer Arbeit als Hebamme nachgehen. Als beide zugleich zu einer Read more [...]

Von den ISU bis zur Gegenwart – Hintergründe zu Assassin’s Creed (Simon Kleinschmidt)

Eine kurze Einführung in die Welt von Ubisofts Erfolgsreihe Assassin’s Creed Bevor wir uns inhaltlich mit dem elften Teil der Serie, Assassin’s Creed Odyssee, auseinandersetzen und hierbei den Fokus auf die verschiedenen Rezeptionen aus den Epen Homers, besonders der Odyssee legen, möchte ich ein paar Sätze zum Verleger, der Entstehungsgeschichte sowie dem allgemeinen Aufbau der Reihe erzählen, um einen Einstieg für all jene zu geben, die mit der Gaming-Szene und insbesondere dem Action-Adventure Read more [...]

Antikenrezeption im Power Metal: Aischylos‘ Orestie in Virgin Steele: The House of Atreus I+II (Talea Boelsems)

Einleitung Antikenrezeption im Power Metal In vielen Bereichen der modernen Science Fiction und Fantasy werden antike Vorbilder in verschiedensten Kontexten rezipiert und bearbeitet. Ein besonders häufiges Beispiel für die Rezeption von antiken Mythen oder historisch belegten antiken Ereignissen findet sich jedoch auch in anderen Bereichen als den häufig genannten Filmen und Romanen: in der Musik. Über die Zeit hinweg haben sich ganze Genres und Subgenres geformt, die sich besonders Read more [...]

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑