„Something Wicked“ – Eine Striga in „Supernatural“

Supernatural – Worum geht’s?

In der Serie Supernatural begleiten wir die Brüder Dean und Sam Winchester auf einem Roadtrip durch die Vereinigten Staaten, bei dem sie in jeder Folge auf ein neues „Monster of the Week“ stoßen. In der Regel erzählt jede Episode eine in sich abgeschlossene Geschichte, wobei ein tragisches Ereignis, das die Familie Winchester ereilt hat, einen größeren Erzählrahmen für die Hintergrundhandlung bietet. Denn ein Dämon hat einst die Mutter der Winchester-Brüder ermordet und wird nun von Dean, Sam und ihrem Vater John gejagt …

Das „Monster of the Week“

Eric Kripke, der Schöpfer der Serie, dachte bei den Geschichten, die den Winchesters widerfahren, zunächst an amerikanische Urban Legends wie The Hookman oder Bloody Mary. Obwohl es zahlreiche Legenden dieser Art gibt, müssen die Serienmacher:innen aufgrund der Vielzahl der Episoden gelegentlich auch in einem weiteren Rahmen nach neuen Themen suchen. So berichten die Drehbuchautorinnen Raelle Tucker und Sera Gamble, dass sie in Büchern und im Internet nach guten Urban Legends, aber auch allgemein nach Horrorstories und schaurigen Kreaturen recherchierten.1

So kommt es, dass wir neben typisch amerikanischen Motiven in Supernatural auch übernatürliche Wesen aus der nordischen Mythologie („Scarecrow“, Staffel 1, Folge 11), aus dem Zoroastrismus („Shadow“, Staffel 1, Folge 16) oder eben aus der griechisch-römischen Antike vorfinden. In diesem Kontext hatte uns Celine Derikartz ja bereits vor einiger Zeit die Auftritte verschiedener griechischer Göttinnen und Götter in Supernatural vorgestellt.

Eine Striga in der Episode „Something Wicked“

In der Episode „Something Wicked“ (Staffel 1, Folge 18) untersuchen die Winchesters die mysteriöse Erkrankung zahlreicher Kinder in einem Ort, den sie gerade auf ihrer Reise durch die USA besuchen. Es stellt sich heraus, dass die betroffenen Kinder nachts von einer Kreatur heimgesucht wurden, die ihnen die Lebenskräfte aussaugt. Das Wesen taucht seit mindestens den 1890er Jahren alle 15 bis 20 Jahre in einem anderen Ort auf und ernährt sich mehrere Monate lang von der Lebensenergie der Kinder, die an den Folgen sterben.

Dean und Sam erkennen, dass hier eine Stiga (in der Serie Shtriga) ihr Unwesen treibt. Dean erklärt seinem Bruder Sam – und damit natürlich dem Publikum – dass eine Striga eine Art Hexe sei, über die man nicht allzu viel wisse. Später findet Sam heraus, dass Strigae aus Albanien stammen, aber bereits im antiken Rom bekannt gewesen sind. Obwohl sich Strigae grundsätzlich von allen Menschen ernähren können, bevorzugen sie aufgrund ihrer größeren Lebenskraft Kinder. Im Normalfall ist eine Striga immun gegen Waffen, kann aber mit geweihtem Schmiedeeisen verwundet und getötet werden, während sie Menschen ihre Lebensenergie aussaugt.

Wenn Strigae nicht gerade auf der Jagd sind, nehmen sie eine harmlos wirkende menschliche Gestalt an, wobei sie besonders gerne als schwache alte Frauen in Erscheinung treten, wodurch sich der Bezug zu Hexen ergibt. Optisch erinnert die wahre Gestalt der Striga in Supernatural ziemlich an Imperator Palpatine aus Star Wars. Denn man sieht die Kreatur nur mit einem grauen Kapuzenmantel gekleidet, der gelegentlich das weiß-graue Gesicht mit seinen milchig-leeren Augen erkennen lässt. Die Finger der Striga sind lang und erinnern an krumme Äste.

Supernatural Striga something wicked
Photo: Michael Kleu

Strigae in der antiken Überlieferung

Ovid (Fasti 6,131-142) beschreibt Strigae als graue Vögel mit großem Kopf, Schnabel, starrem Blick und mit Haken versehenen Krallen. Nachts fliegen diese Vögel aus, um unbewachte Kinder zu stehlen und deren Fleisch zu fressen und Blut zu trinken. Den Namen dieser Geschöpfe leitet Ovid von ihren nächtlichen Schreien ab. Unsicher ist sich der römische Dichter hinsichtlich der Entstehung der Strigae. So könne es sein, dass sie natürlichen Ursprungs sind, es könne aber auch sein, dass sie durch Zaubersprüche entstehen, wenn sich alte Frauen – wohl im Sinne von Hexen – in Strigae verwandeln. Durch eine Zeremonie ist es möglich, Kinder vor Strigae zu schützen, indem ihnen im Rahmen eines Rituals Ferkel dargeboten werden (Fasti 6,143-168).

Bei Petronius sind die Strigae allem Anschein nach unsichtbare Frauen der Nacht, die den Leichnam eines verstorbenen Jungen stehlen und deren Berührung auch für Erwachsene den Tod zur Folge haben kann (Satyrica 63). An anderer Stelle bringt er Strigae auch mit Impotenz in Verbindung (Satyrica 134).

Schlussgedanken

Die Striga aus der Supernatural-Folge „Something Wicked“ nimmt direkten Bezug auf den römischen Ursprung dieser Kreatur, wobei das von Ovid und Petronius Beschriebene deutlich weiterentwickelt wurde. So hat das äußere Erscheinungsbild der Striga bei Supernatural nicht allzu viel mit den Vogelwesen der antiken Überlieferung zu tun. Dass die Striga den Kindern in der Serie den Lebensatem aussaugt, verleiht ihr ein zusätzliches übernatürliches Element. Allerdings hätte man in einer Fernsehserie auch kaum zeigen können, wie Kinder aufgefressen werden.

Wie viel von diesen Weiterentwicklungen aus albanischen Vorstellungen zur Striga stammen, kann ich nicht sagen. Sicher ist jedenfalls, dass der Grundgedanke zu dieser Folge auf Daniel Knauf zurückzuführen ist, der die Idee dann mit Eric Kripke weiterentwickelte. Richtig schön ist auch, wie die Serienmacher:innen mit der Verbindung der Striga zu Hexen bzw. alten Frauen spielen, aber dazu möchte ich an dieser Stelle nicht mehr sagen, um die Auflösung der Episode nicht vorwegzunehmen.

Jedenfalls freue ich mich, endlich noch einmal etwas genuin Römisches im Horror-Genre zu finden, was nicht allzu oft vorkommt.

Anmerkungen

  1. Vgl. das „Supernatural: Making-of“ zur ersten Staffel, das auf der DVD bzw. Blu-ray zu finden ist. Nur äußerst selten weisen die Folgen keine übernatürlichen Elemente auf, so z.B. die Episode „The Benders“ (Staffel 1, Folge 15).

2 Kommentare zu „„Something Wicked“ – Eine Striga in „Supernatural“

Gib deinen ab

  1. Mir war die Strige aus dem Witcheruniversum geläufig aber die dortige Interpretation unterscheidet sich nochmal von der hier geschilderten

    1. Komischerweise kenne ich sie auch aus dem Witcher-Universum, weiß aber gar nicht wieso, weil ich erst eine halbe Stunde oder so gespielt habe. Kam die Striga in der Serie vor? Die habe ich nämlich gesehen.

      Ja, ich habe es gerade ergoogelt. Ich habe die Serie schon wieder völlig vergessen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte stimme den Datenschutzbestimmungen zu.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑